Neujahrskonzert mit dem Ensemble “ le sourire gracieux“

Infobox

Information
6. Januar 2019
18:00
Ort: 
Auferstehungskirche Willich
Veranstaltende Gemeinde: 
Programminformationen: 

Neujahrskonzert mit dem Ensemble “ le sourire gracieux“
„Wo die Zitronen blühen“

Sonntag, den 6. Januar 2019
18 Uhr Auferstehungskirche Willich
Werke von A. Vivaldi, A. Caldara, A. Conti, G.B. Platti und J.P. Guignon
für Traversflöte, Barocklaute und Salterio (Hackbrett)

Karten zum Neujahrskonzert zu 8,- und 4,- Euro sind im Gemeindebüro Willich
erhältlich. Kartentelefon: 02154-4 99 67 10

Mit einem kurzweiligen Programm nimmt Sie das Ensemble „le sourire
gracieux“ mit auf eine Reise in Goethes Land der blühenden Zitronen.
Aber wissen Sie eigentlich, warum die Zitronen sauer sind? Oder was passiert,
wenn die Flöte "tutet"? Lassen Sie sich von dem Zauber der ungewöhnlichen
Klänge von Traversflöte, Salterio und Laute verführen und begleiten Sie die
jungen Musikerinnen auf ihrem Weg zu fernen Sehnsüchten. Aber aufgepasst -
oft kommt es am Ende doch ganz anders...
In der Pause wollen wir mit einem Glas Sekt auf das Neue Jahr anstoßen.

Das Ensemble „le sourire gracieux“ wurde im Frühjahr 2017
von Miho Shirai (Traversflöte), Anna Pontz (Salterio) und Cornelia Demmer (Laute) gegründet.
An den Musikhochschulen in München und Frankfurt ausgebildet, erkunden sie mit großer Neugierde
die Möglichkeiten der ungewöhnlichen Besetzung mit Traversflöte, Barocklaute und Salterio.
Durch die überraschende Klangfarbenkombination ihrer Instrumente erscheinen bekannte und
unbekannte Werke des 17. und 18. Jahrhunderts in einem neuen Licht.
Mit einem anmutigen Lächeln, einem sourire gracieux, begegnen
die Künstlerinnen dabei der Musik wie dem Publikum. Ausdrucksvolle und
lebendige Interpretationen sind das Ergebnis ihrer ansteckenden und einfühlsamen
Musizierfreude. Erfolge, wie das Erreichen des Finales des 8° Concorso Internazionale di Musica Antica
„Maurizio Pratola“ in L’Aquila (Italien), bestärken die Musikerinnen auf ihrer Entdeckungsreise.